Waldbrandgefahr: Keine Entwarnung in Sicht

Trotz der Regenfälle in den letzten Tagen ist die Waldbrand immer noch sehr hoch. Regional wird zeitweise immer wieder die höchste Waldbrandstufe 5 ausgerufen. Doch was bedeuten die Gefahrenstufen und was können Sie tun, um das Abbrennen unserer Wälder zu verhindern?


Stufe Gefährdungspotential
1 sehr geringe Gefahr
2 geringe Gefahr
3 mittlere Gefahr
4 hohe Gefahr
5 sehr hohe Gefahr

Waldbrände entstehen meist aus fahrlässiger Unachtsamkeit oder durch vorsätzliche Brandstiftung, daher Beachten Sie bitte folgendes:

  • Kein offenes Feuer im Wald oder in Waldnähe, außer an hierzu ausdrücklich ausgewiesenen Plätzen!
  • Nicht Rauchen und keine Zigarettenreste fortwerfen! Dies gilt auch für die Autofahrt  bzw. Bahnfahrt innerhalb oder entlang Wald!
  • Keine Glasabfälle liegen lassen, sie könnten bei Sonnenbestrahlung als Brennglas wirken!
  • Nicht mit dem Fahrzeug über entzündlichem Untergrund parken! Der Katalysator eines Kraftfahrzeugs erhitzt sich stark und kann einen Brand auslösen! Benutzen Sie nur ausgewiesene Parkflächen!

Melden Sie Brände oder Rauchentwicklungen sofort unter Notruf 112; hindern Sie Entstehungsbrände durch eigene Löschversuche an der weiteren Ausbreitung, wenn Sie sich dabei nicht selbst in Gefahr bringen!